§ 1 Allgemeines

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung regeln zusammen mit den übrigen Bestimmungen, wie der Datenschutzrichtlinie, dem Zugang zur von der Bodylabs GmbH, Ganghoferstr. 68b, 80339 München betriebenen Website sowie die Nutzung der dort angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen über Bodylabs finden Sie im Impressum. Der Zugang zur Website und die Nutzung unserer Dienstleistungen setzt voraus, dass Sie mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen einverstanden sind. Sobald Sie auf unsere Website zugreifen oder unsere Dienstleistungen nutzen, erklären Sie dadurch Ihr Einverständnis mit der aktuellen Fassung dieser Nutzungsbedingungen.

 

§ 2 Leistungsumfang

Die Bodylabs GmbH bietet im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements anonyme Gesundheitschecks an. Anhand von repräsentativen Biomarkern und Angaben zur Familiengeschichte und zu Lebensgewohnheiten wird der Gesundheitsstatus eines Teilnehmers mit allgemein zugänglichen nationalen und internationalen Gesundheitsdaten anonym verglichen. Eine solche Vergleichserhebung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und schließt nicht aus, dass Gesundheitsdaten, die nicht erfasst wurden, von der Norm abweichen. Diese Vergleichserhebung dient nicht dem Erkennen oder dem Ausschluss von bestehenden oder drohenden Krankheiten und ersetzt keinen routinemäßigen oder notwendigen Arztbesuch. Die Erstellung zuverlässiger Diagnosen, die Behandlung von Beschwerden aller Art und die Anwendung einer auf Medikamenten basierenden Therapie erfordern die Konsultation von unabhängigem, medizinischen Fachpersonal. Für spezifische Fragen zur Behandlung und Pflege von Beschwerden müssen sich die Teilnehmer an ihren Arzt oder medizinisches Fachpersonal wenden. Ziel des Bodylabs-Angebotes ist es, die Teilnehmer für Gesundheitsthemen zu sensibilisieren und einen Anreiz zu geben, die eigene Gesundheit aktiver wahrzunehmen.

 

§ 3 Registrierung/Anmeldung

Die Nutzung des Services bzw. der App erfordert die Registrierung und Erstellung eines Nutzerkontos auf der Webseite bzw. über die App. Mit einem Klick auf den Button [„Anmelden“] gibt der Nutzer ein Angebot auf Abschluss des Vertrages über die Nutzung des Services ab und stimmt den zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen AGB und Datenschutzbestimmen von Bodylabs zu.

Bodylabs nimmt dieses Angebot an, indem Bodylabs dem Nutzer nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an eine von ihm während der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse sendet. Bodylabs erklärt die Annahme unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Nutzer den in der Bestätigungs-E-Mail angegebenen Aktivierungs-Link anklickt. Dieser Link muss zur Freischaltung des Accounts angeklickt werden. Wenn der Account nicht binnen zwei Wochen freigeschaltet wird, wird der Registrierungsvorgang verworfen und die eingegebenen Daten werden gelöscht. Mit der Freischaltung des nutzerspezifischen Accounts kommt eine Nutzungsvereinbarung nach Maßgabe dieser AGB zustande.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme der Leistungen von Bodylabs. Bodylabs ist berechtigt, die Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern.
Bei der Anmeldung muss der Nutzer mindestens 14 Jahre alt und unbeschränkt geschäftsfähig sein. Bodylabs behält sich vor, vom jeweiligen Nutzer in Zweifelsfällen einen entsprechenden Nachweis des Alters bzw. der Geschäftsfähigkeit anzufordern. Der Nutzer hat jederzeit und im Rahmen der Verfügbarkeit der Onlineanwendungen die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten in seinem Account zu löschen. Zum Abrufen, Ändern oder Löschen der Daten des Nutzers genügt eine Email an datenschutz@bodylabs.io.

 

§ 4 Widerrufsrecht

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das Bodylabs nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert.
Für den Fall, dass ein Vertrag über die Erbringung einer Dienstleistung abgeschlossen wird, gilt die nachfolgende Widerrufsbelehrung:

– Widerrufsbelehrung –

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Bodylabs GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Dr. Sebastian Dünnebeil und Michail Theodosiou, Ganghoferstr. 68b, 80339 München, Telefon: +49 (89) 215428060
E-Mail: hello@bodylabs.io) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie als Verbraucher dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Widerrufsformular

An:

Bodylabs GmbH

Ganghoferstr. 68 b

80339 München

E-Mail hello@bodylabs.io

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)
_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

§ 5 Informationspflichten

Ein außergerichtliches Beschwerde- oder Rechtsbehelfsverfahren, dem Bodylabs unterworfen ist, gibt es nicht. Bezüglich der technischen Schritte zum Vertragsschluss ist § 3 dieser AGB zu beachten. Der Nutzer kann den Vertragstext jederzeit in der App unter dem Symbol für „Einstellungen“ abrufen. Bodylabs selbst speichert die Vertragstexte und macht dem Nutzer diese auf Wunsch per Email zugänglich. Seine Eingaben kann der Nutzer während der Registrierung jederzeit abbrechen und korrigieren. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Wir haben uns keinem besonderen Verhaltenskodex (Regelwerk) unterworfen.

 

§ 6 Nutzungerechte

Dem Nutzer stehen ausschließlich die nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingeräumten Rechte an dem Appangebot zu. Die über die mobile Anwendung von Bodylabs veröffentlichten Inhalte, Informationen, Bilder, Videos, Datenbanken sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt und in der Regel Eigentum oder lizensiert von Bodylabs.
Die Inhalte auf der mobilen Anwendung dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Eine Weitergabe der Inhalte ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Bodylabs untersagt.

  

§ 7 Nutzerdaten

Bodylabs erhebt und nutzt für die Abwicklung der zwischen dem Nutzer und Bodylabs geschlossenen Verträge die angegebenen Daten des Nutzers. Im Übrigen wird auf die in der App über die der Schaltfläche „Datenschutz“ abrufbare Datenschutzerklärung verwiesen.

 

 § 8 Verfügbarkeit

Das Leistungsangebot steht in der Regel 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind die Zeiten, in denen Datensicherungsarbeiten vorgenommen und Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten am System oder der Datenbank durchgeführt werden. Bodylabs wird die hieraus entstehenden möglichen Störungen möglichst gering halten.

 

§ 9 Haftung

Eine Haftung von Bodylabs für Schäden durch oder im Zusammenhang mit der Ausübung von Pflichten aus diesem Vertrag ist ausgeschlossen. Eine Haftungsbegrenzung gilt nicht für

1. Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;

2. Schäden, die auf einer Pflichtverletzung von Bodylabs bezüglich wesentlicher vertraglicher Rechte und Pflichten beruhen, die für die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages unabdingbar sind, und hierdurch die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist (Kardinalpflichten), wobei die Haftung in diesem Fall auf typische und vorhersehbare Schäden begrenzt ist;

3. Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Bodylabs beruhen;

4. die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz;

5. die Haftung im Falle der Übernahme einer Garantie.

Der Haftungsausschluss und die Haftungsbeschränkungen von Bodylabs finden auch auf die gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Bodylabs Anwendung. Bodylabs haftet nicht für Schäden aufgrund von Arbeitskämpfen und/oder höherer Gewalt.

 

 

§ 10 Pflichten des Nutzers

Der Nutzer darf das Leistungsangebot nur sachgerecht nutzen. Er wird insbesondere seinen Benutzernamen und das Passwort für den Zugang geheim halten, nicht weitergeben, keine Kenntnisnahme dulden oder ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies dem Unternehmen anzuzeigen. Der Nutzer ist verpflichtet Angaben, die für die Bereitstellung der Leistungen benötigt werden korrekt, umfassend und wahrheitsgemäß anzugeben sowie etwaige Änderungen seiner Daten umgehend per Email an datenschutz@bodylabs.io mitzuteilen oder, sofern möglich, direkt innerhalb seines Accounts zu ändern.

 

§ 11 Sperrung des Zugangs / Kündigung

Bodylabs behält sich vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlichen Vertragsverletzung diesen Vorgängen nachzugehen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen und bei einem begründeten Verdacht den Zugang des Nutzers zu sperren. Sollte der Verdacht ausgeräumt werden können, wird die Sperrung wieder aufgehoben, andernfalls steht Bodylabs ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Soweit der Nutzer einen Vertrag über gebührenpflichtige Services abgeschlossen hat, kann der Nutzer diesen jederzeit mit Frist von vier Wochen zum jeweiligen Monatsende kündigen. Die Kündigung bedarf dabei mindestens der Textform (z.B. Email). Ein bloßes Löschen des Accounts/der App genügt dabei nicht. Mit Wirksamwerden der Kündigung wird der Zugang des Nutzers zur mobilen Anwendung von Bodylabs gesperrt.

 

§ 12 Alternative Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. Bodylabs ist nicht dazu verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen und nimmt auch nicht freiwillig daran teil.

 

§ 13 Änderungen

Bodylabs hat das Recht, die allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit gegenüber den Nutzern mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine beabsichtigte Änderung wird den Nutzern, die sich registriert haben, per E-Mail mitgeteilt. Die jeweilige Änderung wird wirksam, wenn der jeweilige Nutzer ihr nicht innerhalb von vier Wochen nach Absendung der E-Mail widerspricht. Für die Einhaltung der Vier-Wochen-Frist ist die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs maßgeblich. Alternativ kann die beabsichtigte Änderung auch als in-App Benachrichtigung angezeigt werden. Bodylabs wird auf diese Folgen jeweils innerhalb der Benachrichtigung hinweisen.
Widerspricht der Nutzer der Änderung innerhalb der Vier-Wochenfrist, ist Bodylabs berechtigt, das Vertragsverhältnis insgesamt außerordentlich fristlos zu beenden, ohne dass dem Nutzer hieraus irgendwelche Ansprüche gegen Bodylabs erwachsen. Wird das Vertragsverhältnis nach dem wirksamen Widerspruch des Nutzers fortgesetzt, behalten die bisherigen allgemeinen Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit.

 

§ 14 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich dieser Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.
Dieser Vertrag sowie seine Auslegung unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Nutzer als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

Gerichtsstand für alle und jegliche Streitigkeit aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist, soweit der Nutzer Kaufmann und dies zulässig vereinbar ist, der Sitz von Bodylabs.